Provisionshöhe beim Immobilienverkauf?

Bezüglich der Provisionshöhe beim Immobilienverkauf gibt es in Deutschland keine gesetzlichen Vorgaben. Die übliche Höhe der Maklerprovision beträgt im Verkaufsfall, je nach Bundesland, entweder 5-6 Prozent zuzüglich Mehrwertsteuer für eine Partei oder 3 Prozent zuzüglich MehrwertsteImmobilienmakleruer für beide Parteien (Käufer und Verkäufer).

In Hamburg beträgt die Maklercourtage üblicherweise 6,25 Prozent des Kaufpreises inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer (entsprechend 5,25 Prozent netto) und wird üblicherweise vom Käufer allein getragen.

Wie über den Kaufpreis wird von den Käufern in der Praxis auch über die Höhe der Maklercourtage verhandelt. Ob es den Käufern dabei gelingt, die Courtage zu reduzieren, hängt im Wesentlichen davon ab, ob das Verkaufsobjekt sehr gefragt oder eher ein Ladenhüter ist.

Kommentare sind geschlossen.